AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Stefan & Meri Finanz
Schottenring 16
1010 Wien

 

§1 Allgemeines und Geltungsbereich

Nachfolgend sind die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für die Vermittlung von Krediten durch Stefan & Meri Finanz geregelt.

Stefan & Meri Finanz erbringt ihre Leistungen für die Vermittlung von Krediten an ihre Kunden ausschließlich auf Grundlage dieser AGB. Als Kunden gelten im Rahmen dieser AGB sowohl die Besucher der Stefan & Meri Finanz Internetseiten, als auch Interessenten, die mit Stefan & Meri Finanz zum Zweck der Vermittlung eines Kredits Kontakt aufnehmen.

Kunden sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

§2 Leistungsumfang

Stefan & Meri Finanz unternimmt es nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, einem Kunden einen Darlehensvertrag zu vermitteln oder ihm die Gelegenheit zum Abschluss eines Darlehensvertrages nachzuweisen. Stefan & Meri Finanz ist verpflichtet, einen entsprechenden Auftrag sorgfältig und intensiv zu bearbeiten.

Für die Ausführung unserer Vermittlungstätigkeit arbeitet Stefan & Meri Finanz ausschließlich mit renommierten Kreditinstituten (Kooperationspartnern) zusammen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Anzahl der mit Stefan & Meri Finanz kooperierenden Finanzdienstleistungsanbieter begrenzt ist. Es wird ebenfalls ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei den Angeboten dieser Finanzdienstleistungsanbieter nicht um die günstigsten auf dem Markt erhältlichen Angebote handeln muss und Stefan & Meri Finanz nicht verpflichtet ist, sämtliche am Markt befindlichen Finanzdienstleistungsanbieter zu berücksichtigen.

Werden Konditionen von Stefan & Meri Finanz auf der Webseite oder Werbeanzeigen angegeben, handelt es sich dabei immer um unverbindliche Beispielrechnungen.

Für die Vermittlungstätigkeit von Stefan & Meri Finanz ist es erforderlich, die personenbezogenen Daten der Kunden (Name, Alter, Geschlecht, Anschrift, Familienstand, Kreditwunsch, Einkommensverhältnisse) diesen Kooperationspartnern zum Zwecke der Bonitätsprüfung und Angebotsunterbreitung zu übermitteln. Mit dem Ausfüllen unseres Kreditanfrage-Formulars, sowie bei nichtelektronischem Ausfüllen des Formulars oder der telefonischen Entgegennahme der Kreditanfrage erklärt der Kunde sein Einverständnis zur Übermittlung seiner personenbezogenen Daten und der geforderten Dokumente, an Stefan & Meri Finanz. Im übrigen gelten die Datenschutzbestimmungen von Stefan & Meri Finanz.

Stefan & Meri Finanz schuldet nicht den tatsächlichen Abschluss eines Darlehensvertrages. Eine Gewähr oder etwaige Garantien hierfür werden nicht übernommen. Die abschließende Entscheidung über die Vergabe des Kredits trifft ausschließlich der jeweilige Kooperationspartner.

§3 Abschluss Darlehensvertrag

Für Konditionen oder Korrektheit der Angebote sind allein die jeweiligen Kooperationspartner von Stefan & Meri Finanz verantwortlich. Technische Änderungen sowie sonstige Änderungen bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.

Ein Abschluss des Darlehensvertrages kann nur schriftlich erfolgen. Der Kunde erhält von Stefan & Meri Finanz auf elektronischem oder postalischem Wege einen entsprechenden Darlehensvertrag, das unterschrieben zurückgesendet werden muss. Je nach Bankpartner, muss der Kunde den Darlehensvertrag in unserer Partnerbankfiliale direkt unterzeichnen. Der Kunde akzeptiert die Zinsgleitklausel.

§4 Widerrufsrecht

Ist der Kunde Verbraucher und kommt der Vermittlungsvertrag unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln zustande, so hat er das Recht, seine Vertragserklärung ohne Angaben von Gründen innerhalb von zwei Wochen nach Mitteilung dieser Widerrufsbelehrung in Textform per E-Mail zu widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: kredit@stefan-meri.at.

Das Widerrufsrecht erlischt, wenn wir mit der Ausführung der Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen haben oder der Verbraucher diese selbst veranlasst hat.

§5 Abschluss Maklervertrag

Der Vertrag zwischen dem Kunden und Stefan & Meri Finanz zur Vermittlung des Kredits beginnt mit Eingang des entsprechenden Antrags des Kunden und der Annahme durch Stefan & Meri Finanz.

Stefan & Meri Finanz ist berechtigt, die Annahme eines Auftrags – etwa nach Prüfung der Bonität des Kunden – abzulehnen.

Der Vertrag endet nach Ablauf von 4 Wochen, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Unberührt bleibt das Recht beider Parteien, den Vertrag aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zu kündigen.

Die Kündigung bedarf der Schriftform.

§6 Mitwirkungspflichten des Kunden

Der Kunde hat die Pflicht, in der Kreditanfrage vollständige und wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Stefan & Meri Finanz ist im Falle vorsätzlich falscher, unvollständiger oder irreführende Angaben des Kunden berechtigt, die Kreditanfrage nicht zu bearbeiten und Schadensersatz zu verlangen in Höhe von bis zu 5% der Beantragten Kreditsumme.

Der Kunde verpflichtet sich alle Unterlagen die für die Bonitätsbeurteilung notwendig sind und von Stefan & Meri Finanz schriftlich verlangt werden innerhalb von 14 Tagen ab Antragsstellung beizubringen. Diese Können sein: letzte 3 Lohnabrechnungen, Meldezettel, Lichtbildausweis, Girokontoauszüge, Versicherungsdatenauszug, bei Hypothekar Finanzierungen Immobilien bezogene Unterlagen. Widrigenfalls kann es zu einem Schadenersatzanspruch führen in Höhe von bis zu 5% der beantragten Kreditsumme. Ich nehme zur Kenntnis, das der Vermittler Stefan & Meri Finanz für bei nicht Zustandekommen der Finanzierung wider Treu und Glauben oder wenn das Zustandekommen des Darlehensabschlusses durch den Kunden negativ beeinflusst wird oder der Kunde seinen Finanzierungsbedarf anderweitig befriedigt innerhalb der 4 Wochen Frist, kann ein Kostenersatz in Rechnung gestellt werden für Aufwendung und Müheverwaltung in Höhe von bis zu 5% der beantragten Kreditsumme, jedoch mindestens 600,- zuzüglich Umsatzsteuer.

§7 Vergütung

Bei Ablehnung eines Kreditantrages oder bei Fristablauf ohne Erfolg, entstehen dem Kunden keinerlei Kosten. Für den Fall der erfolgreichen Kreditvermittlung verpflichtet sich der Kunde, eine Vermittlungsprovision in der Höhe von maximal 5% der brutto Kreditsumm NACH der Auszahlung des Darlehens an Stefan & Meri Finanz zu bezahlen.

Wenn infolge unserer Vermittlung oder unseres Nachweises das Darlehen an den Verbraucher geleistet wird und ein Widerruf des Verbrauchers nicht mehr möglich ist, haben wir einen Anspruch auf eine Vergütung in Höhe von maximal 5% der vermittelten Darlehenssumme. Stefan & Meri Finanz ist es ausdrücklich gestattet, auch für die kooperierenden Finanzdienstleistungsanbieter vermittelnd tätig zu werden. Demzufolge kann Stefan & Meri Finanz von der darlehensgebenden Bank bei Zustandekommen des Darlehens, ebenfalls eine Vergütung erhalten.

§8 Auslagenerstattung

Eine Auslagenerstattung nach § 655d, S.2 BGB wird vom Kunden nicht erhoben.

§9 Haftungsbeschränkungen

Stefan & Meri Finanz haftet uneingeschränkt nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen für Schäden, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten von Stefan & Meri Finanz oder seiner Erfüllungsgehilfen verursacht worden sind. Das gleiche gilt für Personenschäden oder Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz.

Für leicht fahrlässig verursachte Schäden haftet Stefan & Meri Finanz nur, soweit sie auf Verletzung vertragswesentlicher Pflichten beruhen. Dies sind solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde vertrauen durfte. Soweit Stefan & Meri Finanz hiernach für einfache Fahrlässigkeit haftet ist die Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden beschränkt.

Stefan & Meri Finanz haftet nicht für Schäden, die durch die Störung ihres Betriebes, insbesondere infolge höherer Gewalt , Aufruhr, Kriegs- und Naturereignisse oder durch sonstige von ihr nicht zu vertretenden Vorkommnisse eintreten.

§10 Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Republik Österreich.

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz in Wien.

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

Gültigkeit: ab 01.01.2016

Stefan & Meri Finanz

Download: AGB Stefan & Meri